POR LO TANTO, los guantes ElephantSkin son más seguros que los guantes desechables, ¡y mejores para el medio ambiente!

Einweghandschuh vs. ElephantSkin – das sind die Unterschiede
Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag grundlegend verändert – und damit den Gebrauch von Einweghandschuhen so beliebt gemacht, wie nie zuvor. Ihr Verbrauch hat sich seither schätzungsweise vervierfacht.

Doch tatsächlich schützen uns herkömmliche Einweghandschuhe überhaupt nicht, sie vermitteln uns lediglich ein falsches Gefühl von Sicherheit. Wir fühlen uns sicher, weil wir das Tragen von Handschuhen mit der sterilen Umgebung von Arztpraxen oder Krankenhäusern verknüpfen. Sie schützen uns jedoch weder vor einer eigenen Ansteckung, noch verhindern sie das Weitergeben des Virus’ an andere Personen. Auf der Oberfläche der Handschuhe sammeln sich genauso viele Krankheitserreger an, wie auf der nackten Hand.

 

Einziger Unterschied: Diese Erreger, Viren und Bakterien verteilen wir mit Handschuhen in unserer Umgebung, statt ohne.

 

 

 

 

Fassen wir zum Beispiel einen Einkaufswagen an und halten danach unser Handy in der Hand, übertragen wir die Viren darauf. Spätestens zuhause ziehen wir die Handschuhe aus und tippen eine Nachricht ins Telefon – klar, dass die Viren dann von dort doch an unseren Händen landen. Ob unsere Hände also mit oder ohne Handschuhe kontaminiert werden, macht am Ende keinen Unterschied.

Tatsächlich können Gummihandschuhe das Risiko einer Infektion sogar noch steigern. Da sie die Luftzufuhr blockieren, schwitzen wir in Handschuhen aus Gummi sehr viel schneller, wodurch ein feucht-warmes Klima entsteht, das einen perfekten Nährboden für Keime und Erreger bietet und so ihr Wachstum begünstigt.

Hätten Sie gedacht, dass das Ausziehen von Einweghandschuhen eine Herausforderung sein kann? Eine Studie aus den USA zeigt, dass es selbst für medizinisches Personal nicht immer leicht ist, die Handschuhe hygienisch einwandfrei abzustreifen. Dass ungeschulte Verwender es nicht schaffen, die Handschuhe keimfrei auszuziehen, ist also sehr wahrscheinlich.

 

Mit den ElephantSkin Handschuhensieht das ganz anders aus: Ihrem textilen Gewebe aus zertifizierter Bio-Baumwolle wird in der Herstellung die sogenannte „HeiQ Viroblock“-Technologie zugesetzt. Diese enthält Silberionen, die nachweislich vor Viren und Bakterien schützen, indem sie in diese eindringen und dort ihre Zellteilung verhindern.

 

 

Wie Studien des Hohenstein Textile Institute zeigen, sind die Viren und Bakterien auf den Handschuhen bereits nach 30 Minuten um 99,9 % reduziert.

 

Abgesehen von der potenziellen gesundheitlichen Gefahr belasten die Einmalhandschuhe unnötig die Umwelt, denn sie sind ein Wegwerfprodukt. Sie können nicht recycelt werden und landen deshalb schon nach einmaligem Tragen im Restmüll, wo am Ende der Verbrennungsofen auf sie wartet.

 

 

Gummibäume, aus denen der Naturkautschuk für Latex-Handschuhe gewonnen wird, wachsen oft in großen Monokulturplantagen in Asien. Der Anbau benötigt viel Fläche, für die teilweise Regenwälder abgeholzt werden. Der Einsatz von hochgiftigen Unkrautvernichtern und Pestiziden bedroht die Artenvielfalt vor Ort.

 

Da die Handschuhe von ElephantSkin aus zertifizierter Bio-Baumwolle bestehen, können sie bis zu 30 mal bei 60 Grad gewaschen und zwischen jeder Wäsche bis zu sieben mal getragen werden, ohne an Wirkung oder Qualität zu verlieren. Mit einem Paar ElephantSkin-Handschuhen werden so rund 180 Paar Einweghandschuhe eingespart. Das entspricht einer Plastikreduktion von ca. 1,3 Kilogramm.

Die verarbeitete Technologie ist außerdem OEKOTEX zertifiziert und besteht aus nachhaltigen, recycelten Inhaltsstoffen.

 

 

 

 

Damit ist das Bedienen des Handys im Supermarkt nicht nur gesundheitlich unbedenklich möglich, sondern funktioniert dank Touchscreen Kompatibilität auch ganz ohne Einschränkungen und bringt vielleicht ein klein wenig das Gefühl von Normalität zurück.

Das Tragen von Einweghandschuhen sollten wir besser dem medizinischen Personal überlassen. Für alles andere sind die Handschuhe von ElephantSkin genau das Richtige!